Startseite / Blog / Batteriekenntnisse / Aufladen von LiFePO4-Batterien mit Solar

Aufladen von LiFePO4-Batterien mit Solar

07 Jan, 2022

By hoppt

LiFePO4-Batterien

Es ist möglich, Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien mit dem Solarpanel aufzuladen. Sie können jedes Gerät zum Laden von 12 V LiFePO4 verwenden, solange das Ladegerät eine Spannung im Bereich von 14 V bis 14.6 V hat. Damit beim Laden von LiFePO4-Batterien mit einem Solarpanel alles effektiv funktioniert, benötigen Sie den Laderegler.

Insbesondere sollten Sie beim Laden der LiFePO4-Akkus nicht die Ladegeräte verwenden, die für andere Lithium-Ionen-Akkus vorgesehen sind. Ladegeräte mit einer erheblich höheren Spannung als für die LiFePO4-Batterien gedacht, verringern wahrscheinlich deren Potenz und Effizienz. Sie können das Blei-Säure-Batterieladegerät für Lithium-Eisenphosphat-Batterien verwenden, wenn die Spannungseinstellungen innerhalb der akzeptablen Grenzen für LiFePO4-Batterien liegen.

Inspektion der LiFePO4-Ladegeräte

Wenn Sie sich darauf vorbereiten, die LiFePO4-Batterie mit Solar aufzuladen, wird empfohlen, dass Sie die Ladekabel überprüfen und sicherstellen, dass sie eine gute Isolierung haben, frei von ausgefransten Drähten und Brüchen. Die Ladeanschlüsse sollten sauber und passend sein, um eine feste Verbindung mit den Batterieanschlüssen herzustellen. Die richtige Verbindung ist entscheidend, um eine optimale Leitfähigkeit zu gewährleisten.

Die Richtlinien zum Laden von LiFePO4-Batterien

Wenn Ihr LiFePO4-Akku nicht vollständig entladen werden kann, müssen Sie ihn nicht nach jedem Gebrauch aufladen. LiFePO4-Akkus sind stark genug, um zeitbedingten Schäden standzuhalten, selbst wenn Sie sie monatelang in einem teilweise geladenen Zustand belassen.

Es ist erlaubt, LiFePO4-Akkus nach jedem Gebrauch aufzuladen oder vorzugsweise, wenn sie bis zu 20 % SOC entladen sind. Wenn Batteriemanagementsysteme die Batterie trennen, nachdem die Batterie eine zu niedrige Spannung von weniger als 10 V erreicht hat, müssen Sie die Last entfernen und sie sofort mit dem LiFePO4-Batterieladegerät aufladen.

Die Ladetemperaturen von LiFePO4-Batterien

Typischerweise werden LiFePO4-Akkus sicher bei Temperaturen zwischen 0 °C und 45 °C geladen. Sie benötigen weder bei kalten noch bei heißen Temperaturen Spannungs- und Temperaturkompensationen.

Alle LiFePO4-Batterien sind mit BMS (Battery Management System) ausgestattet, das sie vor schädlichen Auswirkungen extremer Temperaturen schützt. Wenn die Temperaturen zu niedrig sind, aktiviert das BMS die Batterietrennung, und die LiFePO4-Batterien werden gezwungen, sich aufzuwärmen, damit das BMS sich wieder verbindet und den Ladestrom fließen lässt. Das BMS wird bei den heißesten Temperaturen wieder getrennt, damit der Kühlmechanismus die Batterietemperaturen senken kann, damit der Ladevorgang fortgesetzt werden kann.

Um die spezifischen BMS-Parameter Ihrer Batterie zu kennen, müssen Sie sich auf das Datenblatt beziehen, das die hohen und niedrigen Temperaturen zeigt, die das BMS abschaltet. Wiederanschlusswerte sind ebenfalls in derselben Anleitung angegeben.

Die Lade- und Entladetemperaturen für die Lithiumbatterien der LT-Serie werden bei -20 °C bis 60 °C gemessen. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie sich in gemäßigten Gebieten mit sehr niedrigen Temperaturen aufhalten, insbesondere im Winter. Es gibt Niedertemperatur-Lithiumbatterien, die speziell für Menschen in kalten Regionen entwickelt wurden. Niedertemperatur-Lithiumbatterien verfügen über ein eingebautes Heizsystem und eine fortschrittliche Technologie, die Heizenergie von den Ladegeräten und nicht von der Batterie ableitet.

Wenn Sie Niedertemperatur-Lithiumbatterien kaufen, funktionieren diese ohne zusätzliche Komponenten. Der gesamte Heiz- und Kühlprozess hat keine Auswirkungen auf Ihr Solarpanel und die anderen Zubehörteile. Es ist völlig nahtlos und wird automatisch aktiviert, wenn die Temperatur unter 0 °C fällt. Es wird wieder deaktiviert, wenn es nicht mehr verwendet wird; dann sind die Ladetemperaturen stabil.

Der Heiz- und Kühlmechanismus von LiFePO4-Batterien entzieht der Batterie selbst keinen Strom. Vielmehr nutzt es, was es von den Ladegeräten zur Verfügung steht. Die Konfiguration stellt sicher, dass sich die Batterie nicht entlädt. Die interne Erwärmung und Temperaturüberwachung Ihres LiFePO4-Akkus beginnt sofort nach dem Anschließen des LiFePO4-Ladegeräts an das Solar.

Fazit

LiFePO4-Batterien haben eine sichere Chemie. Sie sind auch die langlebigsten Lithium-Ionen-Akkus, die dauerhaft problemlos mit einem Solarpanel geladen werden können. Sie müssen nur eine ordnungsgemäße Inspektion des Ladegeräts durchführen. Selbst wenn es kalt ist, entladen sich LiFePO4-Akkus nicht. Im Allgemeinen benötigen Sie nur kompatible Ladegeräte und Controller, um Ihren LiFePO4-Akku mit einem Solarpanel sicher aufzuladen.

close_white
schließen

Hier Anfrage schreiben

Antwort innerhalb von 6 Stunden, Fragen sind willkommen!